Erster Dreier der noch jungen Saison

Zwei Tage nach dem Remis in Rinklingen musste die Nadarevic Truppe schon zum nächsten Verbandsspiel in Oberhausen bei der dortigen Kreisligareserve antreten. Die aus unterschiedlichen Gründen auf mehreren Positionen veränderte Startformation knüpfte von Beginn an  die Leistung der zweiten Hälfte in Rinklingen an und versuchte mit Einsatz und schönem Passspiel Oberhausen in die eigene Hälfte zu drücken, was im Laufe der 1. Halbzeit auch immer besser gelang. Sanel Mujcic war es dann, der gleich zweimal Pech hatte und am Aluminium zum  bis dahin verdienten 1 zu 0 scheiterte. Besser machte es dann unser Goalgetter Elvir Mujic, der einen Abstimmungsfehler zwischen Torhüter und Abwehrspieler eiskalt  nutzte und den Ball zum Führungstreffer für Philippsburg einschob. Nach der Pause dann das gleiche Bild, Oberhausen war stets bemüht, doch Philippsburg hatte alles im Griff und konnte seinerseits stets gefährliche Nadelstiche setzten. So verflachte die Partie dann etwas und genau in dieser Phase konnte Daniel Becker in der 61. min  einen von mehreren Kontern zum 2 zu 0 abschließen. Oberhausen versuchte nun nochmal alles und unsere Jungs hatten alle Hände voll zu tun, die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. In dieser etwas hektischen Phase, die so langsam auch Derbycharakter entwickelte, zeigte zu allem Unglück der bis dahin gut leitende Schiedsrichter auf den Punkt und gab einen für nicht alle verständlichen Foulelfmeter den der Schütze der Gastgeber in der 71. min zum 2 zu 1 Anschlusstreffer verwandeln konnte. Nun zeigte die Mannschaft um Trainer Sakib Nadarevic, dass Charakter in ihr steckt. Anstelle blind das 2 zu 1 zu verteidigen, spielten sie Ihr Spiel ruhig weiter, mit der Gewissheit weiter Möglichkeiten zu bekommen. So war es dann in der 81. min wieder Elvir Mujic, der einen tolle Vorlage von Daniel Solar zum viel umjubelten 3 zu 1 im Gehäuse von Oberhausen unterbringen konnte.
Nun wartet mit dem VFR Kronau II eine weitere Mannschaft, die jeweils mit einem Unentschieden gegen den TSV Rinklingen und den SV Oberderdingen gut in die noch junge Runde gestartet ist. Mit den bisher gezeigten Leistungen sollte auch hierbei zählbares herausspringen.

FSV Büchenau – SV Philippsburg     3:2

Am letzten Sonntag musste unsere Mannschaft in neuer Zusammensetzung zum Pokalspiel nach Büchenau reisen. Da der Gegner in die Kreisklasse A aufgestiegen war, musste man das Spiel ernst nehmen. Die Gastgeber begannen die Begegnung sehr druckvoll, ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und brachten unsere Abwehr immer wieder in Verlegenheit. In der 15. Minute konnte M. Bühler, nur mit einer tollen Reaktion, einen frühen Rückstand vermeiden. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe sich die erste Chance für Philippsburg ergab. Nun kam der SVP besser ins Spiel und in der 59. Minute konnte E. Mujic, nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 0:1. Schon 8 Minuten später ereignete sich das gleiche Spiel auf der anderen Seite. Auch hier führte der Strafstoß zum 1.1 Ausgleich. In der 67. Minute hatten unsere Jungs Glück, als der Ball erst vom Aluminium und dann vom Torwart abgewehrt wurde. In der 73. Minute tauchte plötzlich ein Büchenauer Stürmer frei vorm Tor auf und versenkte die Kugel zur 2:1 Führung. Sieben Minuten später glich B. Collakaj, mit einem herrlichen Freistoß aus 25 Metern, zum 2:2 aus. Bis zur 86. Minute rechneten die Zuschauer mit einer Verlängerung. Doch dann machte eine Verwirrung in unserer Abwehr dem Gegner den Weg zum 3:2 Führungstreffer frei.

Der Wille zum Kampf war bei unserer Mannschaft zu erkennen. Was noch fehlt ist das Zusammenspiel und die Verständigung.