SV Philippsburg – FC 1935 Neibsheim      1:0

Am letzten Wochenende fanden die Spiele unserer Aktiven bereits am Samstag statt.

Nachdem unsere II. Mannschaft als Sieger den Platz verlies, waren alle Augen auf die erste Garnitur gerichtet. Die Fans erwartete ein spannendes und unterhaltsames Spiel, das zunächst sehr verhalten begann. Erst in der 21. Minute hatten die Gäste ihre erste Torchance. Zwei Minuten später wurde ein Schuss von E. Mujic gehalten. In der 26. Minute wurde es spannend, als der Schiedsrichter, nach einem Foulspiel, auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Strafstoß vergaben die Neibsheimer mit einem Schuss an den Pfosten. Drei Minuten später läuft E. Mujic, nach einem schönen Zuspiel, alleine aufs Tor und verfehlt mit seinem Schuss nur knapp das Gehäuse. Nach weiteren drei Minuten verhinderte das Aluminium, nach einem Freistoß des Gegners, einen Rückstand. Und es ging im drei Minutentakt weiter. In der 35. Minute konnte sich abermals E. Mujic frei spielen und alleine auf den Torwart zulaufen. Sein Schuss wurde gehalten. In der 38. Minute kam wiederum ein gegnerischer Spieler im Strafraum zu fall. Der fällige Strafstoß wurde von M. Bühler gehalten. Nach der Pause ließen es beide Teams etwas ruhiger angehen. In der 51. Minute setzte sich M. Baader auf der linken Seite durch und passte zu E. Mujic, der aus 5 Metern den Ball zum 1:0 Führungstreffer im Netz versenkte. Im weiteren Spielverlauf hatte S. Mujcic in der 64. Minute die letzte Chance, um die Führung auszubauen. Doch sein Schuss wurde gehalten.


SV Philippsburg 2 – FC Neibsheim 2      3 - 0

SV 62 Bruchsal – SV Philippsburg   0:0

Nach dem starken Heimspiel gegen Untergrombach waren die Erwartungen, die die mitgereisten Fans an das Spiel beim SV 62 Bruchsal stellten, sehr hoch. Die Mannschaft selbst wusste sehr wohl, dass es nicht einfach werden würde, auf fremdem Platz gegen einen Gegner zu gewinnen, der derzeit nur einen Punkt hinter dem SVP rangiert. So dauerte es auch nicht lange, bis sich in der sechsten Minute die erste Chance für die Platzherren ergab. In der 25. Minute erspielten sich die Bruchsaler eine zweite klare Tormöglichkeit, doch der Ball landete neben dem Tor. Erst in der 36. Minute hatte S. Mujcic, nach einem schönen Pass von D. Solar, die erste Möglichkeit zum Führungstreffer. Sein Schuss wurde gehalten. In der 42. Minute verliert ein Abwehrspieler des SVP in der eigenen Hälfte den Ball und der Gegenspieler verfehlte das leere Tor. Nach der Pause bemühten sich beide Mannschaften eine Entscheidung herbeizuführen. In der 65. Minute hatte E. Mujic, mit einem Schuss knapp über das Tor, die letzte Möglichkeit drei Punkte zu entführen. Nach 90 Minuten beendete der Schiedsrichter ein hochklassiges und über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften mit einem Punkt zufrieden sein mussten.

SV 62 Bruchsal 2 – SV Philippsburg 2   4:0

Erste Heimniederlage

SV Philippsburg    -           SV Oberderdingen           1 – 2

SV Philippsburg II-           SV Oberderdingen II         5 – 2

Bei bestem Fußballwetter gab es die erste Niederlage der noch jungen Saison gegen einen starken Gegner aus Oberderdingen.

Trainer Sakib Naradevic musste seine Erfolgself gegen Kronau aus verschiedenen Gründen umbauen, was von Anfang an zu merken war. Das gefällige Passspiel im Offensivbereich fand nicht statt, so dass sich die Philippsburger Spieler immer in der vielbeinigen Abwehr festliefen.

Im Abwehrbereich hatten die Spieler um Torhüter Martin Bühler alle Hände voll zu tun, um die beweglichen und schnellen Offensivspieler aus Oberderdingen vom Philippsburger Gehäuse fern zu halten. In der 8. min gelang dieses aber schon nicht mehr und der Gästestürmer konnte sich im Strafraum trotz Philippsburger Überzahl durchsetzten und eine mustergültige Flanke zum 0 zu 1 per Kopf im Tor unterbringen.

Philippsburg versuchte seine Ordnung zu halten und versuchte weiter nach vorne zu spielen, was aufgrund etlicher Abspielfehler nur zu mäßigem Erfolg führte. In der 15.min fällte dann der gegnerische Torhüter Elvir Mujic im Strafraum und der gefaulte selber konnte den fälligen Strafstoß zum 1 zu 1 verwandeln. Philippsburg war nun weiter um Spielkontrolle bemüht und Oberderdingen immer wieder durch Konter gefährlich. Weiter Großchancen konnten sich aber beide Teams in Hälfte eins nicht mehr erarbeiten.

Nach der Pause das gleiche Bild, Philippsburg optisch Überlegen, aber ohne die wirkliche Durchschlagskraft nach vorne und Oberderdingen weiter auf der Lauer nach der sich bietenden Chance. Diese ergab sich in der 66. min, als der Gästestürmer eine Unordnung in der Philippsburger Abwehr nutze um den Ball zum viel umjubelten 1 zu 2 ins Tor zu schieben. Philippsburg versuchte nun alles, aber entweder fehlte es an der letzten Konsequenz oder dem nötigen Glück, dass den durchaus verdienten Ausgleich verhinderte. Das Spiel brachte jedoch die Erkenntnis, dass in der Kreisklasse A jedes Spiel mit der richtigen Vorbereitung und 100 % Leistung gespielt werden muss, wenn man als Sieger den Platz verlassen möchte.

SV Philippsburg – FC Germania Untergrombach   3:1

Am letzten Sonntag konnte der SVP seine treuen Fans voll und ganz zufrieden stel­len. Nachdem unsere II. Mannschaft mit einem 4:0 Sieg die Richtung vorgab, hieß es für die I. Mannschaft, einen zweiten Sieg einzufahren. In den ersten Minuten hatte bereits E. Mujic die Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. Doch leider verei­telte ein gegnerischer Abwehrspieler die frühe Führung. Auf der anderen Seite wurde es in der 13. Minute gefährlich und unser hervorragend aufgestellter Torhüter Martin Bühler musste Alles geben, um einen frühen Rückstand zu vermeiden. In der 19. Mi­nute tauchte wieder ein Untergrombacher allein vorm Tor auf und abermals wurde die Chance von unserem Keeper vereitelt. In der 24. Minute waren dann unsere Jungs mit einem Traumangriff am Zug. B. Collakaj setzte sich bis zur Grundlinie durch und passte dann mustergültig in den Rücken der gegnerischen Abwehr. Hier lauerte M. Acikabak und versenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 Führungstreffer. Vier Minuten später berührte ein Untergrombacher im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte E. Mujic sicher zum 2:0. Nach der Pause hatten beide Teams einige gute Tormöglichkeiten. In der 68. Minute passte E. Mujic zu S. Mujcic. Dieser fackelte nicht lange und erhöhte mit einem sehenswerten Tor auf 3:0. In der 83. Minute hatte S. Dinckurt die Möglichkeit, einen weiteren Treffer zu erzielen. Doch sein Schuss ging knapp über das Tor. In der 89. Minute gelang den Gästen zu ihrer Ehrenrettung dann doch noch ein Treffer zum 3:1 Endstand. Es war ein spannendes und hoch­klassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und einer guten Schiedsrichterleis­tung.

SV Philippsburg II – FC Untergromach II       4 : 0

Auch unsere 2. Mannschaft setzte sich souverän gegen die Reserve von Untergrombach durch und gewann auch in der Höhe verdient. Durch diesen Sieg gelang der Mannschaft der Sprung an die Tabellenspitze.

Temperaturen weit über 30 Grad begleiteten die Spieler von Trainer Naradevic auf das Feld zu Ihrem ersten Heimspiel gegen die Reserve des Landesligisten aus Kronau.

Jedem war klar, dass bei diesen äußeren Umständen die Einstellung der Spieler eine große Rolle spielen würde. Philippsburg zeigte von Beginn an wer diese Partie am Ende als Sieger verlassen will und erarbeitete sich durch gefälliges Kombinationsspiel von Beginn an gute Chancen zur Führung. Jedoch wollte der Treffer zu Beginn noch nicht fallen. Es war dann Sanel Mujcic vorbehalten, durch einen herrlichen Distanzschuss in der 41. min das längst überfällige 1 zu 0 zu erzielen. 2 min später tat es ihm Elvir Mujic dann gleich und überlistete ebenfalls mit einem Schuss aus über 20 Meter den Kronauer Schlussmann zum 2 zu 0 Halbzeitstand.

Direkt nach der Pause war es wiederum Elvir Mujic, der mit einer Kopie des zweiten Treffers in der 48. min das 3 zu 0 erzielen konnte. Nach dieser frühen Vorentscheidung ließen es unsere Jungs etwas langsamer angehen und verwalteten den Vorsprung ohne jedoch den finalen Zug zum Tor vermissen zu lassen. So war es dann Onuk Kiziltas, der einen Fehler des Kronauer Keepers ausnutzte und zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten 4 zu 0 Entstand abschloss.

Ein gelungener Saisonauftakt, der mit der richtigen Einstellung auf die Zukunft hoffen lässt.