Einleitungsbild FCU

 

FC Untergrombach - SV Philippsburg 1 : 3

Bildergalerie

Bei hochsommerlichen 30 Grad mitte April mussten die Jungs um Trainer Sakib Nadarevic in Untergrombach ihre Visitenkarte abgeben. Nachdem man in den letzen Jahren Untergrombach zu Hause stets deutlich schlagen konnte gab es in Untergrombach für unsere Mannschaft selten was zu holen.

Wollte man jedoch  im Aufstiegsrennen nicht vorzeitig die Segel streichen mussten trotz all dieser schlechten Vorzeichen drei Punkte her und das bei einem Team, welches letzte Woche in Rheinhausen noch einen Punkt erkämpfen konnte.

Unsere Jungs starteten, wie sie gegen den FC Neibsheim das Spiel beendet hatten. Aggressives Verhalten bei gegnerischem Ballbesitz verleiteten Untergrombach zu Fehlern welche durch unsere Offensive gnadenlos bestraft wurden. Jeweils Ivica Grigic konnte in der 4. und 10. Spielminute zu den Treffern zum 1 und 2 zu null kaltblütig abschließen.

Untergrombach benötigte nun etwas Zeit um sich von den frühen Gegentoren zu erholen und überließ die komplette Spielkontrolle unsere Mannschaft, die stets um Ballkbesitz bemüht war, um dann blitzartig ihre gefährlichen Angriffe nach vorne zu tragen. Untergrombach fand faktisch in der 1. Halbzeit in der Offensive nicht statt und konnte lediglich mit einem kurzen Kopfball von Spielführer Ploch für etwas Gefahr vor dem Gehäuse von unserem Keeper Martin Bühler sorgen. Philippsburg vergab weiter beste Chancen, entweder stand dem nötigen Torerfolg Pech, der Pfosten oder der stark aufspielende Heimtorhüter im Weg.

So ging es mit einer 2 zu 0 Führung in die Pause, welche zu diesem Zeitpunkt auch ein bis zwei Tore höher hätte sein müssen. 

Nach der Pause rechnete jeder nun mit einem Sturmlauf der Heimmannschaft, jedoch bis dieser richtig beginnen konnte, köpfte Fabian Fritz eine Flanke von Berat Köse in der 47. min mustergültig in das Untergrombacher Gehäuse. Somit war die Partie für die meisten Anwesenden entschieden und plätscherte bis zur 71. min so vor sich hin. Untergrombach konnte nicht und der SV machte nur das nötigste, um bei diesen Temperaturen das Spielgeschehen zu kontrollieren. 

Dies änderte sich schlagartig, als wiederum der Spielführer Ploch Untergrombach etwas überraschend mit 1 zu 3 heran brachte. Philippsburg brauchte nun gute 10 min um wieder Herr der Lage zu werden und kam ein ums andere mal defensiv in Verlegenheit. Mit etwas Geschick und auch dem notwendigen Glück überstanden wir dann diese Phase und konnten selbst wieder gefährlich unsere Konter nach tragen. 

Über die gesamte Spielzeit gesehen waren die errungen 3 Punkte aber hochverdient und nun sind wir gerüstet für das Aufeinandertreffen gegen den Tabellenprimus aus Menzingen am nächsten Sonntag, der sicherlich in Philippsburg bestehen möchte. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen